Ausgewählte Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Für die Errichtung und den Betrieb von Windkraftanlagen steckt die Sabowind viel Energie in das Finden und die Planung geeigneter Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, wobei wir gemeinsam mit der Gemeinde versuchen, Eingriffe direkt vor Ort auszugleichen. Die finale Abstimmung der Kompensationsmaßnahmen erfolgt dann mit der Naturschutzbehörde. Von der Flächenentsiegelung über Pflanzungen bis hin zum Anlegen naturnaher Gewässer sind alle Maßnahmen denkbar, die das Landschaftsbild aufwerten und einen ökologischen Mehrwert für Tiere und Natur bieten.

Bachrenaturierung erzeugt Lebensraum für Amphibien und Vögel

Gewässerrenaturierung / Offenlegung eines verrohrten Bachlaufs

Für den Bau einer Windenergieanlage im Windpark Tanna wurde als Ausgleich von Eingriffen in Natur und Landschaft ein Gewässer renaturiert, indem der verrohrte Bachlauf offengelegt und ein mäandrierendes Bachbett angelegt wurden. Im Anschluss an den Bau erfolgte eine Initialbegrünung der Uferbereiche durch Baum- und Strauchpflanzungen sowie die Aussaat von regionalem Saatgut.

Das strukturreiche Fließgewässer mit seinen naturnah gestalteten Uferrandstreifen bietet Lebensraum und Rückzugsmöglichkeiten für viele verschiedene Arten, z.B. aus der Gruppe der Amphibien und Vögel.

Vor und nach der Maßnahme

Vor der Maßnahme:
Nach der Maßnahme:

Informationen zur Maßnahme

Lage:
Saale-Orla
Betreffendes Projekt:
Tanna II
Anlagenanzahl:
1
Anlagentyp:
Enercon E-92/104m
Umsetzungszeitraum:
07.2017 - 10.2017

Zurück