Windenergie zum Anfassen

Windenergie zum Anfassen

Freiberg/Dennheritz, 15. Oktober 2018. Sabowind öffnete am vergangenen Montag spontan seine Baustelle in Dennheritz für den Besuch der Kindertagesstätte „Pfiffikus“. Die Kinder waren durch den großen Kran aufmerksam geworden, der seit etwa einer Woche weithin sichtbar auf der Baustelle steht und nun Stück für Stück die riesigen Anlagenteile montieren wird. Am Montag hatten sie nun endlich die Möglichkeit, alles aus nächster Nähe anzuschauen. Der Bauleiter der Sabowind, Maik Hoffmann, hat viele ihrer Fragen beantwortet und den wissbegierigen Kindern spielerisch erklärt, wie eine Windenergieanlage funktioniert und wie aus den vielen Bauteilen eine fertige Anlage entsteht.

Sabowind errichtet am Standort zurzeit eine WEA des Typs VESTAS V117-3.3/3.45 mit einer Nennleistung von 3,45 MW und einer Nabenhöhe von 141,5 m. Den Zuschlag erhielt sie zum Gebotstermin 01.02.2018 im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens der Bundesnetzagentur für Windenergie an Land. Nach der Realisierung wird Sabowind Service die technische und kaufmännische Betriebsführung der WEA übernehmen, die zukünftig etwa 2.500 durchschnittliche Haushalte mit sauberem Strom versorgen wird.

Foto: Die Kinder staunen über die riesigen Anlagenteile

Zurück